Einheit in Vielfalt - Wir sind stark

Gefördert wurde die THW-Jugend 2016 im Rahmen des Projekts „Einheit in Vielfalt! Wir sind stark“ durch das Bundesprogramm Zusammenhalt durch Teilhabe (ZdT) des Bundesministeriums des Innern. Ziel von ZdT ist es die Strukturen in Verbänden zu stärken und die Mitglieder fit zu machen sich gegen demokratie- und menschenfeindliche Strömungen zu wehren. Dazu startete ab dem 01.01.2017 mit vielen neuen Ideen die nächste Runde. Unter dem Motto „Einheit in Vielfalt! Wir zeigen Stärke“ ist viel geplant und durch eine Projektlaufzeit bis Ende 2019 gibt mehr Möglichkeiten die Ideen umzusetzen.

Es sollen Demokratieberaterinnen und –berater ausgebildet werden, die vor Ort angesprochen werden können. Bei demokratie- oder menschenfeindlichen Vorfällen gibt es Experten im Verband, die helfen können, die z.B. bei Konflikten vermitteln oder in schwierigen Fällen die richtigen Kontakte weiterleiten. Das klingt sehr abstrakt, ist es aber gar nicht. Es ist vergleichbar mit der Ausbildung zur Jugendbetreuerin/zum Jugendbetreuer. Man muss nicht zwingend einen Kurs besuchen um gute Jugendarbeit zu machen, aber man bekommt viele nützliche Tipps und Hinweise, die einem persönlich bei der Arbeit weiterhelfen. Und so wird es auch mit den Demokratieberater_innen sein. Sie können helfen den Verband zu stärken und das Gemeinschaftsleben zu verbessern.

In der THW-Jugend Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt e.V. gibt es Berater_innen schon seit einigen Jahren und sie helfen bei kleinen und größeren Herausforderungen. (Mehr Infos unter: www.abenteuer-demokratie.de oder www.thw-jugend-bebbst.de). So können sie z. B. angesprochen werden, wenn Jugendgruppen unsicher sind, wie sie Kontakt zu anderen Jugendgruppen aufbauen können oder wenn der neue Jugendbetreuer Unterstützung braucht. Auch bei kleineren Meinungsverschiedenheiten kann vermittelt werden und die Berater_innen werden die richtigen Ansprechpersonen bei größeren Schwierigkeiten kennen. Sehr hilfreich wird sein, dass die Berater_innen selbst im THW sind und sich auskennen.

Momentan wird an einer fundierten Ausbildung gearbeitet, mit Themen wie Konfliktmanagement, Kommunikation, aber auch Argumentationstraining und Mitbestimmungsmöglichkeiten. Die Ausbildung soll möglichst an den THW Alltag anzuknüpfen. Der Auftakt dazu soll vom 24. bis 26.11.2017 im SchulZe stattfinden, den Termin könnt ihr euch schon mal freihalten. Bald werden auch die anderen Daten und Rahmenbedingungen veröffentlicht. Alle Interessierten über 18 Jahren, die der Jugend nahe stehen können gerne teilnehmen.

Außerdem wollen wir die Jugendlichen fit machen für ihre Meinung und Rechte einzustehen. Auch die Jugendlichen werden gut und altersgerecht ausgebildet, um nicht nur ihre eigenen Interessen zu vertreten, sondern auch Ansprechpartner zu sein falls Gleichaltrige Schwierigkeiten haben. Ab 13 Jahren kann man dabei sein.

Für die Jugendgruppen gibt es auch 2017 einen Kalenderwettbewerb bei dem alle mitwirken können. Unter den eingesendeten Fotos werden die besten 12 ausgewählt und als Kalender gedruckt. Tolle Preise gibt es auch zu gewinnen. Im Jahr 2017 heißt das Motto „tolerant“!

In zwei Bezirken haben wir schon Workshops durchgeführt, in einigen anderen sind Workshops geplant. Wenn ihr Lust habt auch in eurem Bezirk etwas zu machen, sprecht mich einfach an.

Wir haben noch viel mehr mit euch vor, ihr werdet es erfahren. Schaut doch mal bei facebook vorbei www.facebook.com/einheitinvielfaltwirzeigenstaerke/ oder schaut was es auf der Homepage so Neues gibt!

 

Wenn ihr Fragen habt oder Vorschläge oder oder oder…. Ruft uns einfach an!